Wir schreiben uns ein

Derzeit läuft das Projekt „Wir schreiben uns ein“ erstmals im Wiener Literaturhaus und in der Österreichischen Gesellschaft für Literatur. In den beiden Schreibklasse, geleitet von Mieze Medusa und Irmgard Fuchs, öffnen sich literarische Räume für Frauen mit Fluchthintergrund aus dem Irak, Syrien, Afghanistan und dem Iran.

Hier wird die deutsche Sprache nicht zur Bewältigung des Alltag verwendet, sondern vielmehr in ihrer literarischen Vielfalt erfahren. Dadurch entstehen für die teilnehmenden Frauen Möglichkeiten zur Selbstermächtigungen und die neue Sprache wird zur Inspiration.

„Wir schreiben uns ein“ ermöglicht Verbindungen verschiedener Kulturen in der neu erworbenen gemeinsamen Sprache herzustellen. Gleichzeitig wird die zentrale Bedeutung von Literatur bei Spracherwerb und Integration unterstrichen.

„Wir schreiben uns ein“ bietet die Auseinandersetzung mit Gegenwartsliteratur österreichischer Autorinnen. Im Sommer folgt die Leserunde "Wir lesen uns ein" mit dem auch den Grundstein für eigene deutschsprachige Bibliotheken gelegt wird.

Das Projekt erhebt den Anspruch des gesellschaftlichen Brückenbauens. Das Verbindende in der Literatur wird relevant, Schritte gegen gängige Marginalisierungen werden unternommen.

Fortsetzung folgt...

#Marginalisierung #MiezeMedusa #Literatur #Feminism #Flucht #Frauen #IrmgardFuchs #LiteraturhausWien #ÖsterreichischeGesellschaftfürLiteratur

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Noch keine Tags.
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

©2016 Evelyn Steinthaler. Proudly created with wix.com